•  
  •  
Kurt Keller interessierte sich schon immer für Autos. Seine Karriere begann
er mit Seifenkisten-Rennen.

Kurt Keller hat die 4-jährige Automechaniker-Lehre mit Bravour
abgeschlossen. In der Freizeit fuhr er Kart und später
Formel Ford. Er war aber nicht nur Fahrer, sondern "schraubte" auch selbst
an seinem Rennwagen.

Kurt Keller war Fahrer und Mechaniker in einem.

Mit grossem Interesse hat er sich immer wieder weitergebildet und
schliesslich konnte er seinen Traum einer eigenen Garage erfüllen.


Kurt Keller

Geschäftsführer
1998    3 Rennen Formel 3, 1 x 3. Rang, 1 x 1. Rang
1996    2 Siege, 2 Rennen Formel Ford 1600
1995    Betreuung von Chr. Döring, CH-Meister Formel Ford 1600, 5 Siege
1994    CH-Meister Formel Ford 1600, 5 Siege
1993    1. Platz, 50-Meilen-Rennen Hockenheim
1992    4. Platz 3-Stunden-Rennen in Hockenheim
1983 - 1992 verschiedene Kart-Rennen
1974 - 1977 verschiedene Seifenkisten-Rennen

***********************************************************

   
Damaris Keller, Geschäftsführerin
hat die Lehre als Kaufmännische Angestellte absolviert.
Darum hat sie nun die Arbeiten im Büro übernommen.
Wie es in allen kleinen Betrieben üblich ist, aber auch interessant ist,
erledigt sie alle Arbeiten, vom Dokumente ablegen bis zu der Buchhaltung.
Vom Staubsaugen bis zu Kunden/Lieferanten-Gesprächen.
 
   
Hobby: Obedience- und Sanitätshunde-Ausbildung.
Sina vom Weberlis Rebberg ist pensioniert.
Jetzt mache ich die Sanitätshunde-Ausbildung mit
Puzzledream Extra Edition ELVA. Und es macht Spass!